MEIN SERVICE

              • Großuhrenservice (Pendeluhren, Standuhren, Wanduhren, Stockuhren …..)
              • Kleinuhrenservice ( Armbanduhren, Taschenuhren, Chronographen, Stoppuhren….) mechanisch und Quarz
              • Spezialist für Modulchronographen,
              • Official RADO Service Center
              • Official Omega Service Center
              • Official Longines Service Center
              • Official Tissot Service Center
              • Official Mido Service Center
              • Official Certina Service Center
              • Official Hamilton Service Center
              • Official Balmain Service Center
              • Official Calvin Klein Service Center
              • Suunto Servicepartner
              • Polar Servicepartner
              • Uhren mit Komplikationen
              • Zeiger, Kronen, Drücker, ersetzen
              • Batteriewechsel mit Wasserdichtheitsprüfung
              • Wasserdichtheitsprüfung bis 1250 Meter (125 bar)!
              • fachgerechte Fehlerdiagnose mit hilfe von modernster Zeitwaagen- und Quarztimertechnik!
              • Leder- und Metallarmbänder
              • Restaurationen
              • Wertsteigerung und Werterhalt durch fachgerechten Service!
              • Verkauf von neuen und gebrauchten Uhren
              • Abhol- und Lieferservice bei Großuhren!

SERVICE VON GROSSUHRE

Großuhren ( Pendeluhen, Tischuhren, Jahresuhren, Stockuhren usw. ) weisen durch jahrelange Funktion sehr häufig Verschleißerscheinungen auf. In diesem Fall werden Zapfen wieder instand gesetzt (rolliert), Lager ausgefräst und durch neue ersetzt und wenn nötig, auch Räder und andere Uhrwerksteile repariert oder erneuert!

Ablauf einer Großuhrreparatur:
  • Uhr demontieren
  • Kontrolle aller Einzelteile
  • Reparatur von defekten und abgenützten Teilen
  • Ersetzten ausgelaufener Lager
  • Polieren von Uhrwerks und Gehäuseteilen
  • Reinigen im Ultraschallbad
  • Zusammensetzen und ölen
  • nach einer 1 -3 wöchigen Gangkontrolle kann die Uhr wieder dem Kunden übergeben werden!
Empfohlener Serviceintervall 7-10 Jahre!

SERVICE VON KLEINUHREN

Warum funktioniert die Uhr nicht?

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, warum eine Uhr nicht richtig funktioniert. Oftmals ist ein Verharzen des Öles in der Uhr die Ursache, dass die Reibung im Uhrwerk größer geworden ist. Die Uhr hat somit nicht mehr die nötige Kraft, um die Unruh anzutreiben und bleibt daher stehen. Weiters führen verharzte Öle meist zu Schäden an den Räderzapfen, was die Reibung und so den Kraftverlust noch zusätzlich erhöht. Sehr häufig kommt es auch vor, dass die Zugfeder bricht oder Splitter von gebrochenen Gläsern in das Uhrwerk fallen und das Räderwerk blockieren oder beschädigen. Aber auch normale Abnutzung kann dazu führen, dass das Uhrwerk schlecht oder gar nicht mehr funktioniert.

Bei Quarzuhren ( elektronischen Uhren ) haben nicht nur verharzte Öle einen negativen Einfluss auf das Gangverhalten der Uhr. Es kommt auch vor, dass die Elektronik defekt ist und das Werk dadurch stehen bleibt.

Schäden durch Feuchtigkeit dürfen an dieser Stelle nicht vergessen werden.

  • Demontieren der Uhr
  • Kontrolle aller Teile
  • Ersetzen von defekten oder abgenützten Teilen
  • Reinigen des Uhrwerks
  • Zusammensetzen und ölen
  • Regulieren auf der Zeitwaage
  • Gangkontrolle und Stromverbrauchsmessung bei Quarzuhren
  • Reinigen von Gehäuse und Band im Ultraschallbad
  • Wiederherstellen der Wasserdichtheit bei wasserdichten Uhren
  • Kontrolle über mehrere Tage in verschiedenen Lagen
Empfohlener Serviceintervall etwa 5 Jahre!
Dichtungsservice alle 1-2 Jahre!

WASSERDICHTHEIT EINER UHR NACH DIN 8310

Ein sehr oft vernachlässigtes Thema ist die Wasserdichtigkeit einer Uhr. Die DIN 8310 Norm gilt für Armbanduhren für den normalen Gebrauch.

Wasserdicht im Sinne dieser Norm sind Uhren, die folgender Mindestbeanspruchung standhalten: 30 Minuten in 1m Wassertiefe und 90 Sekunden in 20m Wassertiefe.

Die bisher übliche Benennung „water proof“ wurde aufgrund eines internationalen Beschlusses durch die Benennung „water resistant“ ersetzt. Es sei jedoch gesagt, dass die wiederhergestellte Wasserdichtigkeit keine bleibende Eigenschaft ist, da Dichtungen einem natürlichen Alterungsprozess unterliegen. Es ist also empfehlenswert, die Uhr einmal pro Jahr auf ihre Wasserdichtheit prüfen zu lassen. Das geht sehr schnell und ist bei mir in der Werkstätte kostenlos.

Einige kleine Tipps:

  • Vermeiden Sie starke Schläge, besonders im Bereich Krone und Glas!
  • Unterlassen Sie das Benutzen des Drückers, wenn die Uhr nass oder feucht ist!
  • Stellen Sie die Krone immer auf Normalposition!

Wichtig!! Beachten Sie bitte, dass es sich bei der Meterangabe um eine bildliche Darstellung des Prüfdrucks handelt, welcher aber durch eine heftige Schwimmbewegung oder einen Schlag aufs Wasser um ein Vielfaches überstiegen werden kann!